PP 37 Geistrohrtemperatur der Rohrwasserschen Feingeisterei

Fabian Rohrwasser betreibt auf Gut Basthorst, direkt neben dem Fasslager von Mackmyra, eine kleine, feine Biobrennerei. Dort stellt er allerhand leckere Destillate her, und für einen netten Plausch ist er auch immer zu haben. Zwei seiner Erzeugnisse habe ich mit Alexander Waschkau gemeinsam probiert. Viel Spaß beim Vorstellen, wie das wohl schmeckt :)

PP 37 Geistrohrtemperatur der Rohrwasserschen Feingeisterei - Episodenbild

Reinschauen in die Feingeisterei

00:01:05

Geistrohrtemperatur — Crowdfunding für das Pubkameraden Fass.

Interview mit Fabian

00:02:51

150l Brennblase — Verschlussbrennerei — seit 2013 auf Gut Basthorst (umgezogen aus Franken, die Brennerei ist 10 Jahre alt)  — Vorstellung Fabian Rohrwasser: Inhaber der Feingeisterei — Gebäude neu gebaut auf Gut Basthorst — Lackiertes Kupfer — Jede Stelle, bei der man an den Alkoholdampf kommt, ist verplombt. — Fabians Frau kommt aus dem Norden und deshalb sind sie hierher gekommen — Gerade wird Rum gebrannt — Die großen Spirituosen Gin, Rum, Whisky — Das Lager ist von Mackmyras Lager getrennt — "Je langsamer man destilliert, desto schöner und genauer kann man die Fraktionen voneinander trennen" (Fabian) — Kleine Brennblase: wenig Ertrag, aber geringes Risiko -> Man kann viel ausprobieren — Geistrohr misst die Temperatur kurz bevor der Alkohol flüssig wird — Dephlegmator — Bullauge mit Sammelgefäß für Destillat — Verstärkerkollone mit Dephlegmator (Vorkühler) (mit Aromator (Wendeltreppe))  — Wo es kühl ist, kondensiert schon was und begegnet beim Heruntertröpfeln den aufsteigenden Dämpfen — Verstärkerböden / Glockenböden — Branntweinsteuer — Vorlage ist voll, wir bekommen weniger als 2cl frisch destillierten Rum — riecht stark alkoholisch, komplett andere Aromen als beim Whisky — Rum wird in Fässern gelagert und braucht Zeit — Amerikanische Weißeiche zum Anfang, dann schauen — Seit einem Jahr macht Fabian Rum — Whisky muss drei Jahre mindestens gelagert werden, Rum hat keine Vorgabe — Betrieb ist Zeit und Brennholz, Rohmaterial ist auch nicht so teuer. — Einmal die Woche wird Rum gebrannt in der Feingeisterei — Fabian hat mehrere Preise für seinen Gin 5 continents gewonnen — Bei der Gin Messe in London hat 5 continents besser abgeschnitten als Hendricks — Gin besteht aus Wacholder und "Botanicals" — Hefebrand aus Bierhefe (leichte Whiskynote)  — Schokoladengeist ist klar — 5 continents, weil die Botanicals aus allen Kontinenten kommt — "Tolles Sortiment, spannende Sache" (Toby) — Fabian fühlt sich wohl in Norddeutschland, vermisst nur die Berge — In der Brennerei werden Bilder ausgestellt.

Verkostung mit Alexander Waschkau

00:26:34

Probeschluck Hamburg Dry Gin 5 continents — reine Bio Brennerei — Alexander hat schon mal Gin getrunken, Toby nicht — Skeptics in the Pub Absacker war der Gin mit dem Affen drauf — Alexander Waschkau war schon mal beim Pubkameraden Podcast — Horst Lüning Moment beim Riechen — Geruch: würzig und leicht süß — Süßholz — Ölig im Glas "Macht man auch immer so, glaub ich, als kul — Kräftiger Geschmack, 47 vol.% Alkohol — Klarer Schnaps — "Mein liebster Gin bisher" (Toby) — "Der Hoaxmaster googlet Gin Affe" (Toby) — Monkey 47 — Gin Gin, Chin Chin — Der zweite Schluck brennt nicht so doll ("schlimm ist das nicht" (soll ein Lob sein, Toby))  — Probeschluck kostet 3 Euro — Online Shop — Alexander führt Toby zur Bar (Pimms)  — der Gin war lecker! (70cl kosten 34,95€) .

Verkostung: Hefebrand

00:37:21

riecht nach Whisky — Toby versucht die Herstellung zu erklären, aber Fabian kann das besser — Alexander macht was mit Medien — Reprise: Fabian zum Hefebrand — riecht etwas fruchtiger als Whisky — Geschmack ist ganz anders — Der Whisky Anklang kommt vermutlich durch die Lagerung im Holzfass — sehr sehr lecker — ein bisschen wie frisches Brot — Franke in Norddeutschland mit Langeweile — Steinhäger und typisch norddeutscher Schnaps — Doppelkorn — Toby findet, dass Korn zu wenig spannende Aromen hat.

Letzte offene Frage zur Konkurrenz zu Mackmyra

00:44:55

Fabian glaubt nicht, dass sie sich in die Quere kommen, Mackmyra ist ein bisschen größer — Auf Gut Basthorst hat man Zeit, sich kennenzulernen.

Bilder bei Flickr

Bilder bei Flickr

5 Gedanken zu „PP 37 Geistrohrtemperatur der Rohrwasserschen Feingeisterei

  1. Andreas L. Klein

    Hallo Toby, die beiden letzten Episoden waren sehr unterhaltsam. Ich hab mir den 5 Continents Gin bestellt und bin ähnlich begeistert. Vielen Dank für die Zeit die Du zu unserer Unterhaltung investierst. Beste Grüße vom Niederrhein. Andreas

    Antworten
  2. Andre

    Hallo Toby. Ich bin recht neu unter Deinen Hörern. Erst Einschlaf- und jetzt auch Pubkameraden-Podcast. Gerne habe ich mich von den Episoden Mackmyra und Feingeisterei begeistern lassen das ich mal gleich eine Geschmacksprobe (Haselnussgeist und Bierhefebrand) bei der Feingeisterei geordert habe (wurde rasend schnell geliefert). Verkostet wird mit einem guten Freund in 2 Wochen. Sobald die 5cl Proben von Mackmyra zu bekommen sind würde ich auch diese gerne erhalten. Mal schauen ob ich das mitbekomme wenn sie erhältlich sein sollten. Ich mag Deine Postcasts sehr. Mach bitte weiter so.
    Besten Gruß
    Andre

    Antworten
  3. Andre

    Hallo Toby, wollte mich nach der Verkostung noch einmal melden. Der Bierbrand ist interessant und gut zu genießen. Der Haselnuss ist leider erschreckend bitter ohne die zu erwartete Süße und keinem der Gäste geschmeckt. Aber das ist ja alles Geschmackssache.
    Besten Gruß

    Antworten
    1. Martina

      Hallo Andre, zu dem Haselnussgeist möchte ich dir gerne was schreiben, da wir ja alle Bildungstrinker sind;-) und es ist nicht böse gemeint.Der Feingeisterei-Haselnussgeist besteht nur aus Haselnüssen, die geröstet und dann entsprechend weiterverarbeitet bzw. gebrannt werden.Fabian Rohrwasser arbeitet ohne Zusatz von Zucker (der das Destillat ggf.runder macht) und verzichtet auf zusätzliche Aromen.In den letzten Jahren kam es immer mehr dazu, das einige Kunden eine “Nutellanote” im Haselnussgeist erwarten!
      Diese Note erreicht man nicht “nur” mit der reinen Haselnüssen, denn Nuttel besteht nicht nur aus Haselnüssen.Hier wurde dann noch mit anderen Rohstoffen, wie zum Beispiel Schokolade gearbeitet.Das ist auf schlechter und kann ein toller Tropfen sein, aber dann darf man eigentlich nicht von Haselnussgeist sprechen, sondern von einer Haselnussspirituose.
      Beste Grüße Martina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.