Archiv für den Autor: Toby

Realitätsabgleich – Geile Türken warten auf Dich

Dies ist nur der Klingelbeutel, den Podcast gibt es bei Holgi. Bitte entschuldigt den reißerischen Titel, eigentlich geht es natürlich wie immer um komplett andere Themen ;)

Realitätsabgleich – Realschulabgleich

Diese Woche mit halbwegs okayigen Themen, weil wir uns nicht allein von den furchtbaren Nachrichten haben leiten lassen :) Das Original wie immer bei Holgi, dies ist nur der Klingelbeutel. Danke für Eure Unterstützung!

Realitätsabgleich – Konfirmandenbrennblase

Dies ist nur der Klingelbeutel vom Pingstbüdel, das Original gibt es bei Holgi. Danke!

Und hier: Hörertreffen inklusive Haushaltsauflösungs-Flohmarkt am 19.07. ab irgendwie vormittags bei meiner Mama, Am Sportplatz 29 in 21255 Wistedt. Alle hin da!

Realitätsabgleich – Zentralständer mit Konterlatte

Heute ging es im Realitätsabgleich unter anderem um eben hier beschriebenen Cycling Desk, und natürlich jede Menge anderen hochaktuellen Quatsch. Danke für die Aufmerksamkeit!

Cycling Desk

Ich habe mir einen Cycling Desk gebaut! Was ist das? Nun, bisher hatte ich einen Standing Desk. Das heißt, ich habe mir einen kleinen IKEA Tisch auf meinen Schreibtisch gestellt (für den Monitor), vorne ein Regal dran geschraubt auf dem meine Tastatur und meine Maus liegen konnte, und schon arbeitete ich im Stehen. Im Stehen zu arbeiten ist super, denn das viele Sitzen am Rechner ist schlecht für den Rücken. Anleitungen für den Standing Desk gibt es im Netz, ich hatte die Idee und meinen ersten Standing Desk in der Firma von Mike.

Nun kam es so, dass ich von meiner Mutter einen Fahrrad-Ergometer (Hometrainer) bekommen habe (das Fachmedium Wrint berichtete). Irgendwie hatten wir nicht wirklich Platz für das Ding und zuerst wollten wir es gar nicht haben, aber dann hatte meine wundervolle Frau die Idee, ich solle das Gerät doch vor meinen Rechner stellen, wenn ich es unbedingt haben wolle. Ich glaube, sie meinte es mir damit eigentlich auszureden, aber ich fand die Idee super und schmiedete gleich den Plan, aus dem Standing Desk einen Cycling Desk zu bauen. Allerdings reichte es nicht, den Hometrainer einfach direkt vor das Stehpult zu stellen, denn dann war die Tastatur zu weit weg. Die Lösung dieses Problems war ein Extra-Tisch für die Tastatur, sehr hoch und breit aber nicht tief, mit dem ich die Tastatur quasi über den Hometrainer bringen kann.

2014-05-07 11.49.31 2014-05-07 11.04.02 2014-05-07 11.49.21 2014-05-07 17.14.32

 

Ja, das ist sehr abenteuerlich DIY und nicht hübsch, aber ich habe einfach die Materialien verwendet, die eh noch vom Terrassenbau herumlagen. Als Arbeitsfläche dient einfach der gleiche Regalboden, der vorher am Standing Desk gedient hat. Die Beine sind 6x12cm Balken von der Terasse. Kippsicherung in der vorne/hinten Richtung sind zwei einfache Leisten, die ich aus einem alten Regalboden gesägt habe, unten drunter sind noch Filzgleiter. Da die Arbeitsfläche leider kein solides Holz ist, sondern ein merkwürdig fusseliges Pappmachee in dem keine Schraube hält, brauchte ich entweder große Scheiben, die ich nicht hatte, oder irgendwas anderes. Ich habe einfach noch zwei Leisten gesägt und sie quasi als Konterlatte genutzt um darin mit den Beinen die Arbeitsplatte einzuspannen. In links/rechts Richtung habe ich gegen das Kippen noch zwei Winkel oben an die Beine geschraubt, die  die Arbeitsplatte abstützen. Die lagen auch noch im Schuppen herum, es waren sogar noch Preisschilder dran, 3,45 DM haben sie mal gekostet, waren also wirklich nicht neu. Seit wann gibt es nochmal den Euro?

Nun, ich habe diesen Artikel direkt am Cycling Desk geschrieben. Währenddessen bin ich 3,10km weit geradelt und habe 71 Kalorien verbraucht, oh, jetzt 72. 73… und mir ist ein bisschen warm. Aber eigentlich geht das Tippen ganz gut von der Hand. Ich habe auch schon zwei Episoden Breaking Bad auf dem Fahrrad geguckt, auch nicht schlecht! Macht Spaß! Ich bin gespannt wie es sich anfühlt, wenn ich das erste Mal einen ganzen Abend auf dem Hometrainer programmiert habe, aber ich muss ja auch nicht die ganze Zeit Vollgas geben. Das Radeln passiert eher so nebenbei. Na, ich halte Euch auf dem Laufenden, wie es so läuft :)

 

PS: 4,4km, 100 Kalorien!