Bierlager Bier-Tasting

Ich habe Bier bestellt, im Bierlager. Grund war das “Fette IPA”, das es dort gibt, aber ich habe mir noch eine Reihe weiterer Biere zum Probieren bestellt. Damit ich nicht vergesse, welches wie geschmeckt habe, hier ein kurzes Tagebuch:

  • Das Fette IPA / Freigeist Miss California (gerade nicht mehr im Shop)
    Sehr fruchtig und süß, aber mit dunkler Malznote dahinter. Entwickelt für die Fette Kuh in Köln (daher als “Das Fette” vertrieben, “Miss California” ist das Gleiche von Freigeist selbst), aber auch außerhalb sehr gut trinkbar: sehr trocken, frisch fruchtig aber nicht stechend, dafür kräftig zupackend! Eins geht gut, nach dem zweiten sollte man lieber nicht mehr fahren… (na gut, eigentlich schon nach dem ersten nicht)
  • VonFreude Boulevard
    Sehr hell gelb, leicht, frisch! Leckeres Sommerbier. Keine Erleuchtung, aber kann man gut machen. Tausendmal besser als Becks und Konsorten auf alle Fälle!
  • Bierlager Strammer Max
    Die Hausmarke: großartiges IPA, kräftig, aber nicht aufdringlich, sehr rund! Gehört zu meinen Favoriten!
  • Kehrwieder Ü.NN (Über Normalnull) (auch gerade nicht im Shop)
    Das wohl beste alkoholfreie Bier der Welt, vielleicht weil es ein IPA ist? Frisch fruchtig, keinen deut langweilig, diesem Getränk fehlt gar nichts! Mit 0,4% Alkohol geht es offiziell als alkoholfrei durch, nur Kindern oder Abstinenten sollte man es nicht anbieten.
  • Welde Bourbon Barrel Bock
    Wow! Sehr, sehr geil! Rund, warm, voll, juhuu! Das Nachreifen im Ex-Bourbon Fass ist nicht dominant, vielleicht weil auch Tequila- und Rum-Fässer mitspielen dürfen. Komplex aber nicht abgefahren, sondern toll komponiert!
  • Ale-Mania IPA Mania (auch nicht im Store, scheint oft zu wechseln)
    Nicht so meins, zu süß und fruchtig. Nicht rund genug. Also, trotzdem ein gutes Bier, aber stinkt doch ordentlich gegen den Strammen Max ab.
  • Bevog Kramah Dose
    noch nicht probiert
  • Crafty Dan 13 Guns
    Mein erstes Dosenbier seit 20 Jahren oder so… nicht schlecht, aber auch nicht spektakulär. Etwas farblos.
  • Braukunstkeller Amarsi
    Seeehr lecker! Warm und trocken, wenig bittere Süße, Orange und Mango. Auch etwas dunkler in der Farbe. Großartig! Spielt locker mit Strammer Max und Fettes IPA in einer Liga, bringt aber einen ganz anderen Ton mit.
  • Hanscraft Backbone Splitter
    Längst nicht so martialisch wie es klingt: feines IPA mit frischer, fruchtiger Würze in der Nase und im Mund. Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.