PP 42 ~ Kommunalpolitik und Mälzerei mit David

David ist Braumeister und Kommunalpolitiker. Gestern waren unsere Frauen gemeinsam auf'm Zwutsch, ich hab David mit nem Bierchen besucht und das Mikrophon mitgebracht. Weil seine Kinder schon schliefen haben wir etwas leiser gesprochen, aber ich hoffe das Gespräch ist trotzdem interessant!

PP 42 ~ Kommunalpolitik und Mälzerei mit David - Episodenbild

7 Gedanken zu „PP 42 ~ Kommunalpolitik und Mälzerei mit David

  1. Tobias Spreen

    Eine sehr schöne Folge. Als extra Mehrwert haben ich aus der Folge ein Trinkspiel gemacht. Bei jedem „halt“ gibts einen Schnaps und bei „halt dann“ einen Doppelten. Ich bin gespannt ob ich eines Tages länger als 10 Minuten mithalten kann :)

    Antworten
  2. Tobias Spreen

    Ich danke dir übrigens sehr für das was du leistest. Das ist wirklich wertvoll. Bislang hatte ich das Problem, dass meine Freundin nicht gut einschlafen konnte wenn ich mich noch vom Podcast berieseln lassen wollte. Da habe ich nun Abhilfe geschaffen und mir für 20€ ein ganz gemütliches Stirnband mit integrierteren Bluetooth-Lautsprechern gekauft. Das Problem haben vielleicht mehrere Hörer. Wenn du möchtest suche ich dir gern einmal den Link raus damit du das teilen kannst.

    Bitte gerne weiter so.

    Beste Grüße

    Tobi

    Antworten
    1. Toby

      Nein Danke, ich hab auch so ein Stirnband, allerdings fand ich es eher unbequem. Ich nutze den Lautsprecher daraus jetzt mit einem Merino-Woll-Had :)

      Antworten
  3. Tobias Spreen

    Ach so, ich komme damit gut zurecht.

    Ich habe die Pubkameradenfolge gestern Abend (ohne Schnaps) zu Ende gehört und muss dich leider in einem Punkt korrigieren.
    Ebbe ist einer meiner besten Freunde und so kann ich sehr sicher sagen, dass weder Laura Ludwig noch Kira Walkenhorst bei ihm wohnen :)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    Antworten
    1. Toby Baier Beitragsautor

      Heieiei, ich weiß gar nicht mehr, wo ich diese Fehlinformation herhabe :) Aber dann grüß den Ebbe mal schön, muss immer noch an seinen Armbruch denken, war damals direkt hinter dem Tor :O

      Antworten
  4. Tobias Spreen

    Die Grüße richte ich sehr gerne aus. Ich kann mir auch fast denken wie es zu diesem Missverständnis gekommen ist. Das können wir vielleicht an anderer Stelle mal auflösen :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.